29.03.2021

INPRO gestartet – Erhebung IST –Situation der Interprofessionellen Lehre

Mit dem Ziel, die interprofessionelle Zusammenarbeit in Praxis und Ausbildung von Gesundheitsberufen und dadurch die Patient*innenbetreuung weiter zu verbessern, hat mit 1.1.2021 das Projekt "¡nterprofessionalism in action!" gestartet. 
Die erste Phase des Projektes steht im Zeichen der Erhebung der IST – Situation in Österreich und den Partnerländern (Niederlande, Belgien, Finnland): Was findet an Interprofessioneller Lehre bereits statt? Wie sind diese Lehr- und Lerninterventionen strukturiert?  Welche Lernziele werden dabei verfolgt? Welche didaktischen Schwerpunkte werden dabei gesetzt? 

Um diese Fragen zu beantworten, wurde von Mitarbeiter*innen der FH St.Pölten und der Partneruniversitäten ein umfassender Fragebogen entwickelt. Das Ziel der Befragung ist es, möglichst viele Praxisbeispiele für interprofessionelle Lehre zu sammeln und in weiterer Folge auch sichtbar zu machen. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Alexandra Tulla, einer Kollegin aus der Abteilung Hochschulentwicklung der FH St. Pölten, wurde der Fragebogen als Lime Survey formatiert und am 18.3.2021 an Hochschulen in Österreich und in den Partnerländern verschickt. Die Erhebung dauert bis 30.4.2021

Was wird gesucht: Beispiele aus der Ausbildung von Gesundheitsberufen und der Sozialen Arbeit aus Österreich, in denen Angehörige oder Studierende von zwei oder mehr Berufsgruppen, miteinander, voneinander und übereinander lernen, um die Zusammenarbeit und die Versorgungsqualität zu verbessern (CAIPE 2019). Die Lehrbeispiele aus Bachelor- und Masterstudien sollten so gestaltet sein, dass die Studierenden im Rahmen der Lehre kollaborativ (bspw. in interprofessionellen Teams) zusammenarbeiten. 

Was passiert mit den Ergebnissen?
1.    Die gesammelten Praxisbeispiele sollen, nach visueller Aufbereitung durch Theresa Draxler (Studierende des Masterstudiengangs Digital Healthcare) im Rahmen ihrer Masterarbeit, über die Projekthomepage (verfügbar ab April)  mit der interessierten Öffentlichkeit geteilt werden. 
2.    Die gesammelten Ideen werden zudem als Inspiration für die Entwicklung eines internationalen, interprofessionellen, praxisorientierten Online Pilot-Projektes genutzt, dass im Rahmen des INPRO Projektes 2022 an der FH St.Pölten durchgeführt wird.