AK Webanalyse

Auswertung des Informationsbereich für VertreterInnen der ArbeitnehmerInnen auf der Website der Arbeiterkammer Wien
Externe MitarbeiterInnen
Daniela Hellmann
FH-Prof. Mag. (FH) Dr. Johanna Grüblbauer
PartnerInnen
  • AK Wien
Laufzeit
15.11.2016 – 30.01.2017
Projektstatus
abgeschlossen

Die Arbeiterkammern vertreten offiziell ArbeitnehmerInnen und VerbraucherInnen in Österreich. Sie informieren und schulen unter anderem die VertreterInnen der ArbeitnehmerInnen. Diese werden zur Wahrnehmung und Unterstützung der wirtschaftlichen, sozialen, gesundheitlichen und kulturellen Interessen der ArbeitnehmerInnen in einem Unternehmen ernannt. VertreterInnen der ArbeitnehmerInnen können auch Mitglieder des Aufsichtsrats sein.  Als solche nehmen sie die Rolle von ExpertInnen in Unternehmen ein. 

Die FH St. Pölten führt auf der aktuellen Website eine Analyse durch durchgeführt, um gezielt Problembereiche in der Vermittlung von Informationen zu identifizieren. Der Informationsbereich auf der Website der Arbeiterkammer Wien wird im Hinblick auf die Bedürfnisse der Zielgruppe der Unternehmen ausgewertet. Die Fragen sind: 
Welche Informationen erwarten und benötigen die VertreterInnen der ArbeitnehmerInnen?
Für welche Situationen, über welche Kanäle und in welchen Zyklen sollen diese Informationen bereitgestellt werden?
Wie können den VertreterInnen der ArbeitnehmerInnen im Aufsichtsrat nützliche und leicht zu findende Informationen zur Verfügung gestellt werden? 

In Zusammenarbeit mit der Arbeiterkammer Wien (AK Wien) werden die Gründe und die Bedeutung für die Nutzung analysiert werden. Die Ergebnisse der Webanalyse sind die Grundlage für eine Online-Befragung von VertreterInnen der ArbeitnehmerInnen und Aufsichtsratsmitgliedern. Die Erstellung der Online-Umfrage erfolgt unter Beteiligung der Arbeiterkammer Wien. Auf diese Weise sollen Unklarheiten identifiziert und zusätzliche Informationen über die Zielgruppe gesammelt werden. Schließlich werden zwei Fokusgruppen mit acht bis zehn ausgewählten VertreterInnen der ArbeitnehmerInnen bzw. Mitgliedern des Aufsichtsrats durchgeführt. Diese dienen dazu, die Ergebnisse der ersten beiden Schritte zu validieren und spezifische Bedürfnisse der Zielgruppe in Bezug auf das Online-Medienangebot der AK Wien zu erkennen.