Inklusive Mobilitäten



Ungleiche Mobilitätschancen sind ein wichtiger Grund für soziale Exklusion. Im Zentrum dieses Projekts steht die Frage nach aktuellen Problemen und innovativen Lösungsansätzen inklusiver Mobilität. Es geht dabei um die Bekämpfung von Mobilitätsarmut und die Sicherung des Zugangs zu Mobilität für benachteiligte Regionen und Bevölkerungsgruppen.


Das Projekt beschäftigt sich mit Recherchen und Analysen zu Mobilitätsarmut, zum Recht auf Mobilität sowie zu Definitionen und Theorien zu inklusiver Mobilität. Studierende erforschen Problemfelder und Herausforderungen in benachteiligten Regionen und Bevölkerungsgruppen. Auch der Zusammenhang und Wechselwirkung mit anderen sozialen Problemen wie Arbeitslosigkeit oder Armut sowie Best-Practice-Beispiele aus dem In- und Ausland mit Fokus auf die Einbeziehung Sozialer Arbeit sind Gegenstand des Projektes. Die ProjektteilnehmerInnen diskutieren auch den Beitrag Sozialer Arbeit zu innovativen Lösungsansätzen zur Sicherung des Zugangs zu Mobilität.


Kontakt

Sie wollen mehr wissen? Fragen sie nach!

FH-Dozentin
Department Soziales
Arbeitsplatz: F - Herzogenburger Straße 68 Süd
M: +43/676/847 228 554
Laufzeit
15.09.2015 – 30.06.2017
Projektstatus
abgeschlossen
Beteiligte Institute, Gruppen und Zentren
Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung