Gender Watch App

Wahrnehmung von gendersensiblen Aspekten im Film
Externe MitarbeiterInnen
Jennifer Biechele
Finanzierung
Karin Berghammer Filmproduktion
Laufzeit
12.04.2015 – 29.02.2016
Projektstatus
abgeschlossen

Untersuchung von Genderaspekten im Film 

Zur Unterstützung von Forscherinnen und Forscher die das Thema Gender im Bereich Bewegtbild näher untersuchen wollen wird in dem Projekt eine App entwickelt. Mithilfe dieser kann die Rezeption einer Filmfigur beim Publikum über die gesamte Länge eines Films genau verfolgt und für die Forschung ausgewertet werden. Das Bewerten gendersensibler Aspekte eines Films, einer Serie oder einer Werbung wird in Echtzeit mittels einer 2nd Screen-Applikation ermöglicht. Testpersonen können zu einer Sendung, bei der die Rollenverhältnisse stereotypisiert oder in sexistischer Art und Weise verhandelt werden, unmittelbar eine oder mehrere Bewertungen abgeben und erhalten am Ende eine visuelle Rückmeldung zur eigenen Bewertungen im direkten Vergleich zur Gesamtbewertung. 

 Anhand der ermittelten Daten ist nachvollziehbar, in welcher Situation sich ein Rollenbild verstärkt oder ob es sich im Verlauf der Handlung verändert. Genderspezifische Fragen wie z.B. „Wie werden Männer und Frauen in Filmen, Serien und Werbung dargestellt und rezipiert?“ oder „In welchen Situationen werden polarisierende Gendersujets eingesetzt?“ können so anhand der gewonnen Daten ausgewertet und zeitnah visuell dargestellt werden.

Im Rahmen des Projekts wurde für dieses Forschungsvorhaben die Konzeptionsphase realisiert. Neben der Konzeption wurde auch ein Technical und ein Design Guide sowie ein Prototyp erstellt der das Produkt interaktiv erlebbar macht und der dazu dient, Funktion und Wirksamkeit zu überprüfen um die Implementierung in einem Folgeprojekt  zu ermöglichen.