Webinar-Reihe "Sicheres Homeoffice"

Informationen zum Thema Sicherheit im Homeoffice für KMU, speziell mit wenig Hintergrund in IT-Security

Durch die Corona-Krise und die Eindämmungsstrategie sehen sich viele KMU sehr plötzlich mit der Verpflichtung zum Home-Office konfrontiert. Dabei sind neben Nutzerfreundlichkeit und Kosten speziell auch die Themen Sicherheit und Datenschutz von großer Bedeutung, speziell in Hinblick auf die immer größer werdende Bedrohung durch Kriminelle. 
Im Rahmen dieser Webinar-Reihe stellen Forschende des Instituts für IT Sicherheitsforschung schrittweise und detailliert vor, wie man sich und seine Daten schützen kann. Das Webinar ist dabei vor allem für Endanwender*innen, aber auch für Verantwortliche in der Unternehmens-IT konzipiert. Während sich die Inhalte für Endanwender*innen stark um die sichere Nutzung von Werkzeugen, sowie generelle sicherheitsrelevante Inhalte drehen, stehen für die letztere Zielgruppe spezifische Informationen zur Verfügung.

Die Durchführung der Webinar-Reihe erfolgt durch die Fachhochschule St. Pölten im Rahmen des Digital Innovation Hub Ost (DIHOST) auf Initiative des Landes Niederösterreich. Der DIHOST wird gefördert vom BMDW- im Programm "Digital Innovation Hubs in Österreich" sowie dem Land Niederösterreich (Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds).

 

Sie wollen mehr wissen? Fragen sie nach!

Institutsleiter Institut für IT Sicherheitsforschung
Leiter Josef Ressel-Zentrum für konsolidierte Erkennung gezielter Angriffe
Internationaler Koordinator
Department Informatik und Security
Arbeitsplatz: A - Matthias Corvinus-Straße 15
M: +43/676/847 228 648
PartnerInnen
  • Land Niederösterreich
Finanzierung
DIHOST
Laufzeit
15.04.2020 – 27.05.2020
Projektstatus
abgeschlossen
Beteiligte Institute, Gruppen und Zentren
Institut für IT Sicherheitsforschung