UmBrello – Sondierung einer Testregion

Das interdisziplinäre Sondierungsprojekt UmBrello setzt sich mit der Durchführbarkeit einer Kommunikations- und Serviceplattform für ältere Mitmenschen im ländlichen Raum auseinander.
Umbrello Logo

Digitalisierung als Chance für den ländlichen Raum

Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Die Digitalisierung hat längst Einzug gehalten in fast alle Bereiche unseres täglichen Lebens. Große, internationale Anbieter verdrängen klein- und mittelständische Unternehmen, und der demographische Strukturwandel tut sein Übriges. Die Folge ist, dass oftmals nur jene Menschen in der Peripherie zurückbleiben, die aufgrund ihres Alters nicht an Informations- und Kommunikationsdiensten der digitalen Medien teilhaben können und so auch nicht mehr auf sehr viele Dienstleistungen und Güter des täglichen Bedarfs wie Nah- oder Gesundheitsversorgung, öffentlicher Verkehr und Behördenkontakte zugreifen können. Zu hohe technische Anforderungen zur Nutzung und Bedienung von Geräten oder Diensten erschwert die soziale Teilhabe von älteren Bürgerinnen und Bürgern nicht nur online, sondern vermehrt auch im alltäglichen Leben.

BRELOMATE – ein Onlineportal für SeniorInnen

Im interdisziplinären Forschungsprojekt BRELOMATE wurde ein einfach zu bedienendes und kostengünstiges Portal für Seniorinnen und Senioren entwickelt und einem ersten erfolgreichen Feldtest unterzogen. Nun wird im Projekt UmBrello untersucht, um welche Funktionen die Plattform erweitert werden könnte.  So könnten beim betreuten Wohnen etwa sozialmedizinische Dienste und Angehörige mit älteren Menschen über die Plattform in Kontakt treten. Durch computergestütztes, von Menschen angeleitetes Training, könnte der Fernseher zu Fitnessübungen motivieren. Und Expertinnen und Experten könnten in Online‐Fragestunden Fragen zu Pflege, Hygiene, Bewegung und Ernährung beantworten.

Durch eine einfach zu bedienende Plattform könnten Seniorinnen und Senioren auch an Online-Einzelhandel teilnehmen. Durch das Vernetzen mit der regionalen Wirtschaft könnte dies Nahversorgung und regionales Gewerbe unterstützen. Und durch Open‐Government‐Initiativen und BürgerInnen‐Services könnte die Plattform Behördengänge und Partizipation für ältere Menschen erleichtern und damit deren Integration und Gleichstellung stärken. 

Aktive Partizipation an Sondierung

Gemeinsam mit der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal als Projektpartnerin hält die FH St. Pölten Workshops ab, die den Bedarf nach solchen Diensten erheben und Möglichkeiten für die Plattform ausloten. An den Workshops werden neben Seniorinnen und Senioren auch VertreterInnen von Gemeinden, Handel, Gewerbe, Gesundheitsbereich und Bildungseinrichtungen teilnehmen. Aus Fokusgruppen und Stakeholderinterviews werden Konzepte entwickelt, die von den Zielgruppen wiederum analysiert und bewertet werden. So können das Potential und die Durchführbarkeit einzelner Maßnahmen abgeschätzt werden.

Auf partizipative Art und Weise werden so, aufbauend auf den Ergebnissen und den Erfahrungen der erfolgreichen Projekte BRELOMATE und BRELOMATE 2, so neue Komponenten zur Erweiterung der bestehenden Informations- und Kommunikationsplattform entwickelt und überprüft. Diese Ideen werden abschließend in einem Konzept für eine potentielle Testregion in NÖ Mitte zusammengefasst.

Links

Publikationen

Rottermanner, G., Judmaier, P., Aeraky, S. E., Gradl, C., & Sommer, S. (2018). Brelomate: A Multiscreen Communication and Gaming Platform to Enhance Social Inclusion. In Proceedings of the 10th Nordic Conference on Human-Computer Interaction (pp. 928–931). New York, NY, USA: ACM. https://doi.org/10.1145/3240167.3240229
Doppler, J., Gradl, C., Sommer, S., & Rottermanner, G. (2018). Improving User Engagement and Social Participation of Elderly People Through a TV and Tablet-Based Communication and Entertainment Platform. In K. Miesenberger & G. Kouroupetroglou (Eds.), Computers Helping People with Special Needs (pp. 365–373). Cham: Springer International Publishing.
Doppler, J., Sommer, S., Gradl, C., & Rottermanner, G. (2016). BRELOMATE - A Distributed, Multi-device Platform for Online Information, Communication and Gaming Services Among the Elderly. In K. Miesenberger, C. Bühler, & P. Penaz (Eds.), Computers Helping People with Special Needs (Part 1) (Vol. 9758, pp. 277–280). Cham: Springer International Publishing.
Doppler, J., Rottermanner, G., Sommer, S., Pflegerl, J., & Judmaier, P. (2016). Design and Evaluation of a Second Screen Communication and Gaming Platform for Fostering Teleparticipation of the Socially Isolated Elderly. In R. Wichert & H. Klausing (Eds.), Ambient Assisted Living - 8. AAL-Kongress 2015 (Vol. Advanced Technologies and Societal Change, pp. 3–13). Frankfurt am Main: Springer International Publishing.
Doppler, J. (2015, June). Imagine15: BRELOMATE Eine Spiele- und Kommunikationsplattform für ältere Menschen. Wien, Austria.
Doppler, J., & Sommer, S. (2014, May). BRELOMATE - Breaking Loneliness With Mobile Assistive Technologies for Elderly. Presented at the uDay XII - AAL Testregion Westösterreich, Dornbirn, Austria.
Doppler, J., Rottermanner, G., Judmaier, P., Auer, K., Pflegerl, J., Gruber, W., … Schöffer, L. (2014). BRELOMATE - Breaking Loneliness With Mobile Assistive Technologies for Elderly. In G. Kempter & W. Ritter (Eds.), Assistenztechnik für betreutes Wohnen: Beiträge zum Usability Day XII (pp. 256–264). Lengerich: Pabst Science Publishers.