VeRgonomiX -Einsatz von Virtual Reality in der Ergonomie

Nutzung von Virtual Reality (VR) für die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen sowie für Beratung und Training bezüglich ergonomischer Arbeitsabläufe

Hintergrund 

Durch die stetige Weiterentwicklung und Miniaturisierung bestehender Technologien bietet Virtual Reality (VR) durch die Kombination aus tragbaren und körpergetragenen Sensoren zur Bewegungserfassung und Head Mounted Displays (HMDs) die Möglichkeit, immersive und interaktive VR Applikationen für die Beratung und das Training im Bereich der Ergonomie und darüber hinaus zu entwickeln. 

Projektinhalt 

Das Projekt VeRgonomiX zielt darauf ab, Virtual Reality (VR) für die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen sowie für Beratung und Training zu Arbeitsabläufen aus ergonomischer Sicht nutzbar zu machen. Um VR gezielt für die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen sowie für die Beratung und Training von Arbeitsabläufen aus ergonomischer Sicht nutzen zu können, sind technische Herausforderungen zu lösen. Dazu gehört z.B. die Einbindung der tatsächlichen menschlichen Ganzkörperbewegungen am Arbeitsplatz in die virtuelle Umgebung sowie die Möglichkeit zur Interaktion mit der virtuellen Umgebung. Gemeinsam mit der AUVA  werden in diesem Projekt solche technische Herausforderungen identifiziert und erste für die Praxis brauchbare Lösungen entwickelt sowie Empfehlungen für künftige technische Weiterentwicklungen sondiert.

Sie wollen mehr wissen? Fragen sie nach!

FH-Dozent
Department Medien und Digitale Technologien
Arbeitsplatz: D - Heinrich Schneidmadl-Straße 15
M: +43/676/847 228 682
PartnerInnen
  • AUVA (Mag. Norbert Lechner)
Finanzierung
Auftrag
Laufzeit
01.09.2020 – 28.02.2021
Projektstatus
laufend
Beteiligte Institute, Gruppen und Zentren
Center for Digital Health Innovation
Forschungsgruppe Digital Technologies
Institut für Creative\Media/Technologies
Institut für Gesundheitswissenschaften