AVATAR

Nutzung von Motion-Capture-Technologie und AR/VR zur Unterstützung der Rehabilitation und Therapie nach Amputation

Technische Fortschritte in den Bereichen Augmented & Virtual Reality (AR/VR), Head Mounted Displays (HMD) und Motion Capturing Systeme bieten vielfältige Möglichkeiten für eine große Vielfalt an innovativen Behandlungsoptionen in der motorischen Rehabilitation. Jedoch ist der Transfer von technischen Innovationen aus dem akademischen Sektor in die Wirtschaft in der Regel mit vielen Herausforderungen verbunden. Aber erst dieser Transfer ermöglicht es, dass technische Innovationen schlussendlich Patient*innen in der klinischen Praxis zur Verfügung stehen. Um diesen Herausforderung zu entgegnen, hat die Fachhochschule St. Pölten mit dem ReMoCap-Lab: A Laboratory for Capturing Motion and Augmenting Environment in Motor Rehabilitation ein hochmodernes Forschungslabor etabliert. Dieses Labor vereint Expert*innen aus den Bereichen AR/VR, maschinelles Lernen und Visual Analytics mit klinischen Expert*innen und Bewegungswissenschafter*innen in einem interdisziplinären Team. 

In AVATAR arbeitet dieses Team gemeinsam mit dem hochinnovativen Wirtschaftspartner Saphenus medical technology GmbH an Technologien, die bei der Rehabilitation und Therapie nach Amputation unterstützen können. 
AVATAR knüpft an der Arbeit des ReMoCapLab an, und vereint modernste Motion-Capture-Technologie mit AR/VR. Die Idee besteht darin, die Bewegung von Patient*innen im dreidimensionalen (3D) Raum mittels Motion Capturing zu erfassen und diese Daten in Echtzeit in eine AR/VR-Umgebung zu übertragen, welche den Patient*innen mit Hilfe eines Head-Mounted-Displays zur Verfügung gestellt wird. In der AR/VR Umgebung können diese Informationen dann verwendet werden, um während der Ausübung von Therapieübungen, Feedback über biomechanische Aspekte wie Bewegungsausführung und -qualität Patient*in und Therapeut*in in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig können dabei durch Gamifikation-Aspekte der Spaß und die Motivation von Patient*innen während der Therapie deutlich erhöht werden. 

 

Einen Einblick in die laufenden Forschungsaktivitäten gibt ein im ORF erschienener Beitrag zum Thema Digitalisierung in Niederösterreich. Hier spricht FH- Prof. Dr. Brian Horsak über die laufenden Forschungsaktivitäten im Bereich der Biomechanik, Gang- und Bewegungsanalyse an der FH St. Pölten und wie diese dazu beitragen Innovationen gemeinsam mit der Wirtschaft voranzutreiben.

Sie wollen mehr wissen? Fragen sie nach!

Senior Researcher Institut für Gesundheitswissenschaften
Department Gesundheit
Arbeitsplatz: D - Heinrich Schneidmadl-Straße 15
M: +43/676/847 228 587

Publikationen

Horsak, B., Simonlehner, M., Schöffer, L., Maureder, J., Schwab, C., Raberger, A. M., Zeller, M., & Husinsky, M. (2020). Applicability and usability of an immersive virtual reality-based balance control exergame for prosthetic users: A pilot study with healthy individuals. Gait & Posture. ESMAC 29th Annual Meeting, Virtual Meeting. https://doi.org/10.1016/j.gaitpost.2020.07.113
PartnerInnen
  • Saphenus Medical Technology GmbH
Finanzierung
Auftragsforschung
Laufzeit
01.10.2020 – 30.06.2021
Projektstatus
laufend
Beteiligte Institute, Gruppen und Zentren
Center for Digital Health Innovation
Institut für Creative\Media/Technologies
Institut für Gesundheitswissenschaften