Digital Makers Hub

Plattform für Digital Makers, für Interaktion, effizienten Erfahrungsaustausch und eine bundesweite Koordination von Aktivitäten
MitarbeiterInnen
PartnerInnen
  • Tabakfabrik Linz Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbH
  • Zukunftsakademie Mostviertel GmbH
  • In2Make Industry meets Makers GmbH
Finanzierung
BMVIT -Digital Innovation Hubs
Laufzeit
01.09.2019 – 31.08.2022
Projektstatus
laufend

Hintergrund

Die erfolgreichsten digitalen Innovationen haben sich in den vergangenen Jahren vielfach abseits traditioneller FEI-Zentren entwickelt. Es ist ein rasanter Wandel von Ökosystemen für digitale Innovationen zu beobachten, in dem sich kreativen Umgebungen und kollaborative Methoden sowie deutlich beschleunigte zyklische Entwicklungsprozesse etablieren. In diesem Umfeld haben sich Maker-Spaces, Wissensallianzen und ähnliche Initiativen etabliert. Diese Digital Makers treiben den digitalen Wandel mit kreativen Ideen und unkonventionellen Ansätzen voran. Sie sind weitgehend unabhängig von institutionellen Interessen, überaus flexibel und dynamisch und sind auch in Österreich längst eine überaus relevante Triebfeder für (digitale) Innovationen. 

Projektziel

Der Digital Makers Hub etabliert eine Plattform, die eine intensive Interaktion zwischen verschiedenen Digital Makers sicherstellt, einen effizienten Erfahrungsaustausch voran treibt und eine bundesweite Koordination der vielfältigen Aktivitäten ermöglicht. Der Digital Makers Hub stärkt dieses lebendige und tatkräftigen Ökosystem und gibt ihm deutlich mehr Sichtbarkeit. Außerdem werden vor allem der Austausch und Zusammenarbeit mit KMUs, Leitbetrieben und etablierten Forschungseinrichtungen mit innovativen Formaten vorangetrieben. Diese werden nicht nur an den Standorten der Konsortialpartner, sondern auch von zahlreichen Netzwerkpartner*innen der Plattform, online und mobil in öffentlichen Verkehrsmittel entlang der Süd- und Westachse angeboten. 

Herangehensweise

Im „Digital Makers Hub“ arbeiten unter dem Lead der Fachhochschule St. Pölten Industry meets Makers, die Zukunftsakademie Mostviertel, die Tabakfabrik Linz, und die an der FH St. Pölten angesiedelte SMARTUP Initiative am Auf- und Ausbau der Plattform für Digital Makers und vertiefen dabei ihre bestehenden Kooperationen weiter. Mit Open Innovation, Co-Ideation, Co-Creation und anderen von den Anforderungen und Problemstellungen von KMUs, deren Kooperationspartner*innen und Endkund*innen ausgehenden Formate wird ein Lückenschluss zwischen der „New Economy“ der Digital Makers und der „Old Economy“ von traditionellen KMU angestrebt. Dabei werden Synergien genutzt, die alle Beteiligten stärken. Alle Projektpartner*innen unterstützen bereits seit mehreren Jahren den digitalen Wandel, verfügen über weitreichende Netzwerke und FEI-Kooperationen und tragen zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung bei. Diese Erfahrungen werden im „Digital Makers Hub“ eingebracht und gemeinsam in strukturierter Form für Information, Weiterbildung und Innovation weiterentwickelt, um KMUs noch besser und umfassender beim digitalen Wandel unterstützen zu können. Das an den jeweiligen Standorten bestehende Digitalisierungs-Knowhow soll einer möglichst großen Zahl an Partnern und KMUs intensiv zur Verfügung gestellt werden.