#Life Cycle Costing

Bei der Kostenmanagementmethode des Life Cycle Costing (LCC) werden Anschaffungs- und Instandhaltungskosten etwa in Verkehrs-, Infrastruktur- und Eisenbahnunternehmen über die gesamte Lebensdauer der Infrastruktur und Technik abgewogen, um ein optimales Kostenverhältnis zu erreichen.

Projekte

self_DEBASE- Selbstzerstörender Hemmschuh

Entwicklung eines Hemmschuhs welcher sich beim Anfahren des Zuges selbst zerstört um Schäden zu vermeiden

TRANSREGIO

Wirksamkeit von Maßnahmen zum Lückenschlusses zwischen den Bahnnetzen der tschechischen und österreichischen Staatsbahnen

LICORNE- Lebenszykluskosten im Schienenverkehr

An Integrated Platform for Life Cycle Costing in the Rail Environment - Das Sondierungsprojekt LICORNE fördert die internationale Vernetzung zur Lebenszykluskostenrechnungen im Schienenverkehr.

StilvA-Studie für eine innovative Bremsung am Abrollberg

Ziel des Projekts StilvA (Studie für eine innovative, lärm- und verschleißarme Bremsung am Abrollberg) ist die Entwicklung alternativer Abroll-Bremstechniken für Verschiebebahnhöfe.

3D-Daten zur Analyse von Gleisen und Weichen

Die Fachhochschule St. Pölten untersucht die Machbarkeit der automatisierten Analyse der Messdaten eines Prototypen für die mobile Gleis- und Weichenvermessung.

Bridging gaps

Brücken bauen – Verbindungen schaffen. Im Projekt „bridging gaps“ wird zusammen mit (Vor-)Schulkindern die Funktion einer realen Brücke sowie deren Planung, Kostenrechnung und Instandhaltung d...

Publikationen

Michelberger, F. (2019, November 19). Ergebnisse des Projekt StilvA [Vortrag]. Verkehrsinfrastrukturforschung Forum 2019, Wien, Österreich.
Egger Martin, Stadlmann, B., Peter, T., Jürgen, Z., & Frank, M. (2019). Die Schraubenkupplung ist automatisierbar! Der Eisenbahningenieur, 06/2019, 18–21.
Michelberger, F., & Grossberger, H. (2019, October 9). Inspiring and Hiring the Next Generation - Strategies for a Common Approach. 5th UIC World Congress on Rail Training, Rabat, Morocco.
Michelberger, F., Wagner, A., & Kalteis, M. (2019). Potentiale für die Optimierung der Abbremsung am Rollberg von Verschubbahnhöfen des Einzelwagenverkehr. In Jahrbuch der Logistikforschung (pp. 167–178). TRAUNER Verlag + Buchservice GmbH.
Wagner, A., & Michelberger, F. (2019). Optimierungsmöglichkeiten von Kolbenkleinbremsen in Rangierbahnhöfen. 02/2019.
Wagner, A., Heil, G., & Michelberger, F. (2019). Marshalling Yards: Noise reduction by variable rolling resistance. Novi Horizonti, Doboj.
Michelberger, F., Fabian, C., Jungwirth, M., Kalteis, M., Merschak, S., Stadlmann, B., Stock, L., & Wagner, A. (2018). Ergebnisbericht Projekt StilvA - Studie für eine innovative, lärm- und verschleißarme Bremsung am Abrollberg (INFONETZ) [Endbericht]. Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH. https://www2.ffg.at/verkehr/projekte.php?id=1473&lang=de
Egger, M., Zellner, C., Stadlmann, B., Saliger, F., Traussenegger, P., Zajicek, J., & Michelberger, F. (2018). Automatisches Trennen von Güterwagen mit Schraubenkupplung. ETR - Eisenbahntechnische Rundschau, 09/2018, 136–140.
Grossberger, H., Michelberger, F., & Wagner, A. (2018, April 16). Smart Inspection – Innovative solutions for maintenance of railway bridges. Transport Research Arena (TRA) 2018, Vienna.
Stadlmann, B., Egger, M., Michelberger, F., & Zajicek, J. (2018). Automatisierung im Verschiebebahnhof. In Jahrbuch der Logistikforschung - Innovative Anwendungen, Konzepte & Technologie (pp. 73–82). Trauner Verlag + Buchservice.

News